Eindrücke vom letzten Tag, Tag 14: Geltendorf nach Weilheim
12. September 2021
Der heutige Tag war voller wunderbarer Eindrücke. Morgens geruhsam zu Dritt frühstücken; baden im einsamen Baggersee bei Geltendorf. Und dann rein ins Getümmel voller engagierter, begeisterter Menschen: Nach St. Ottilien. Dort endete die Sternfahrt des ersten autofreien Sonntags der Landkreise Landsberg, Fürstenfeldbruck und Starnberg. Etwa 100 RadfahrerInnen hatten sich dort im Biergarten versammelt. Um 14:00 gab es dann einen ökumenischen Gottesdienst, der von Karl und Erzabt Öxler...

Eindrücke vom 13. Tag: Schloss Blumenthal bis Geltendorf
11. September 2021
Heute Nacht hat es zum ersten mal geregnet. Zum Glück ist Karl rechtzeitig aufgestanden und hat unsere Räder unter das Eingangsdach geschoben, so dass nichts nass wurde. Am nächsten morgen war dann in gewohnter Weise strahlender Sonnenschein. Früh morgens bekamen wir eine sehr interessante Führung von Tino Horack durch Schloss Blumenthal. Was für ein wunderbarer Ort für gemeinschaftliches Leben! Ein Paradies für Kinder! Leider gibt es dort keinen Platz für weitere MitbewohnerInnen,...

Eindrücke vom 12. Tag: Nördlingen bis Schloss Blumenthal
10. September 2021
Heute morgen hatten wir eine freudige Überraschung in Nördlingen: Statt 2 weiteren MitradlerInnen trafen wir 7 Leute an - sowohl vom ADFC als ach von der ÖDP. Allesamt sehr fitte RadlerInnen, die sich noch dazu sehr gut auskannten - sowohl über Straßen-Baustellen als auch über Natur- und Kulturgeschichte. So konnte ich bis Donauwörth mich gemütlich in meinen Sattel setzen und einfach mitradeln. Besonders beeindruckend war die Harburg, die wir vom Ufer der Wörnitz aus bewunderten....

Eindrücke vom 11. Tag: Rothenburg über Dinkelsbühl nach Nördlingen
09. September 2021
Heute war der Start zunächst einmal traurig: Zwei unserer langtägigen Mitradler mussten uns heute verlassen. Ingo, der seit Hamburg dabei war, zweigte ab, um seine Schwester in Tübingen zu besuchen. Er war unser Schwerlasttransporteur und zuverlässiger Hintermann, der immer Acht gab, dass alle MitradlerInnen sicher waren und beisammen blieben. Dank dir, Ingo, für dein riesiges Enggemen! Und Uwe, dessen strahlendes Lächln uns seit Göttingen begleitete, musste bzw. durfte weiter nach...

Eindrücke vom 10. Tag: Schloß Schwanberg nach Rothenburg
08. September 2021
Was für ein Tag! Voller wunderschöner Eindrücke. Zunächst rasant hinab von Schloß Schwanberg in Weinberge und das fränkische Hügelland. Nach 20 km treffen wir die Rothenburger und radeln dann zu 19. (!) zusammen nach Rothenburg. So viele MitradlerInnen hatten wir auf keinem anderen Streckenabschnitt. Und dabei war die Strecke durchaus herausfordernd - ständiges Auf und Ab machten den Weg sehr reizvoll, aber auch sehr anstrengend. Die Mittagsrast in Aub war weniger beeindruckend als ich...

Eindrücke vom 9. Tag: Bad Kissingen nach Schwanberg
07. September 2021
Gleich am morgen ging es erst mal weiter bergauf, und so verlief der gesamte Tag: Wir erklommen viele Hügel und genossen viele tolle Abfahrten. Die meiste Zeit aber radelten wir am Main entlang - wunderschön, aber leider sehr begradigt - ein vom Menschen geformter Fluss wie so viele Flüsse in Deutschland und sonstwo auf der Welt. Highlight war hier eine kurze Fährfart über den Fluss und das Schwimmen im Main. Wir streiften Schweinfurt nur am Rande, um umso mehr Zeit in Volkach zu haben wo...

Eindrücke vom 8. Tag: Meiningen nach Bad Kissingen
06. September 2021
Nach einer sehr schönen Morgenandacht in der Marktkirche von Meiningen ging es rüber zum Bioladen Saskia Pfeffer in Meiningen. Dort ließen wir 5 Kilo Kaffee. Und schon ging es los auf unsere heutige Etappe: knapp 80 km und 500 Höhenmeter. Erster Stopp war eine sehr schöne Kirche in Bibra, wo wir von Pfarrer Schlauraff einen kurzen Einblick in die Geschichte des dortigen Riemenschneideraltars bekamen. Weiter ging´s nach Bad Neustadt an der Saale, wo wir Mittagspause machten . Danach...

05. September 2021
Ein weiterer wunderschöner, sehr eindrücklicher Tag. Mit 19 Leuten sind wir am Bahnhof Eisenach aufgebrochen - anfangs noch bei Nebel, dann bei strahlendem Sonnenschein durch die wunderschöne Landschaft, immer weiter über die Hügel und an vielen Pflaumenbäumen entlang. An einer Stelle mussten wir dann doch Halt machen und ein paar Pflaumen probieren, die dann leider im Laufe des Tages und nach einigen weniger geeigneten Wald-Hubbelpfaden, zu Pflaumenmus wurden. In Bad Salzungen machten...

Eindrücke vom 6. Tag: Eschwege nach Eisenach
04. September 2021
Am 4.9. sind wir von Eschwge nach Eisenach geradelt. Eine wunderschöne Strecke entlang der Werra.

04. September 2021
Wir sind inzwischen in Eschwege gelandet und radeln heute weiter nach Eisenach. Bisher war die Tour einfach ganz wunderbar - unglaublich tolle Menschen auf dem Weg, wunderbare Landschaften, tolle Projekte (z.B. die SoHuMi - solidarische Humswirtschaft) in Göttingen) und vieles mehr. davon werde ich ausführlich und mit Bildern bestückt berichten, wenn wir wieder zurück sind. Denn die Zeit hier mit den menschen ist wichtiger als am Rechner zu sitzen. Insofern, allen die dieses lesen empfehle...

Mehr anzeigen