Wir machen die Zusammenhänge zwischen Natur, Mensch und Klima für jeden Einzelnen verständlich, erlebbar und nachvollziehbar, um zu nachhaltigem Handeln zu motivieren.

Wissen

Welche Informationen sind für mich relevant? Wo kann ich relevante Informationen finden, und wie kann ich wissen, ob diese Informationen vertrauenswürdig sind?

Mehr wissen...

 

Begreifen

Durch eigene Untersuchungen erfahre ich, welche Themen für die Natur und mich relevant sind. Dadurch kann ich Informationen besser filtern und bewerten.

Mehr begreifen...

Handeln

Wie kann ich mein Wissen und Begreifen effektiv einsetzen, um meinen Fußabdruck zu minimieren und um mitzuhelfen, eine nachhaltige Zukunft zu gestalten?

Jetzt handeln...


Unsere neuesten Blogeinträge

Do

09

Okt

2014

So geht das nicht, liebe Bahn!

Ich bin überzeugte Bahnfahrerin. Auch wenn ich morgens beim Umsteigen 20 Minuten warten muss, und ich dadurch über eine Stunde für eine Strecke brauche, die mancher in 35 Minuten mit dem Auto fährt. Schließlich weiß ich genügend Bescheid über die katastrophalen Folgen des Verbrennens fossiler Energien, dass ich meinen eigenen Fussabdruck so klein wie möglich halten möchte. Doch manchmal wird mein guter Wille arg belastet.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

30

Sep

2014

Seit 1970 sind Wirbeltierpopulationen um mehr als die Hälfte zurückgegangen

 

Der neue Living Planet Report des WWF zeigt erschreckende Zahlen auf: Die Populationen der Wirbeltiere auf unserer Erde - also Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere - sind seit 1970 um 52% zurückgegangen. Dieser Rückgang bezieht sich auf die Menge der Wirbeltiere, nicht auf die Anzahl der Arten. Den stärksten Rückgang erfuhren Süßwassertiere und tropische Arten (der Bestand dieser Arten ist seit 1970 um 76% und 56% aller Arten zurückgegangen).

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

27

Sep

2014

Junge ForscherInnen für den Klimaschutz gesucht!

ForscherInnen auf einer Windturbine
ForscherInnen auf einer Windturbine

Jetzt wieder bewerben bei der WWF Schülerakademie 2°Campus!

 

Der WWF Deutschland und die Robert Bosch Stiftung rufen erneut zum 2°Campus auf! Die einzigartige Schülerakademie verbindet aktuelle Forschung mit Klimaschutz und bietet jungen Menschen die Gelegenheit, gemeinsam mit Wissenschaftler/innen für eine klimafreundliche Zukunft zu forschen. Wie senken wir die Treibhausgase und bremsen den Klimawandel? 2°Campus liefert konkrete Antworten.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

24

Sep

2014

Klimaaktivist Bill McKibben erhält alternativen Nobelpreis

Bill McKibben
Bill McKibben

Was für ein wunderbares, wichtiges Zeichen: Bill McKibben erhält den alternativen Nobelpreis - und mit ihm all diejenigen, die sich seit Jahren für den Klimaschutz einsetzen.

 

Den Namen Bill McKibben kennen wahrscheinlich die wenigsten hier in Deutschland, genauso wenig wie die Zahl 350. Beides steht für weltweiten Klimaschutz; für Klimagerechtigeit, für Glauben an unsere Möglichkeiten; für unendliche Geduld und Einfühlungsvermögen; für einen nie aufhörenden Tatendrang und für Bescheidenheit und Überzeugungskraft. 

mehr lesen 3 Kommentare

Di

23

Sep

2014

Poem of hope for our future

On 23 September 2014, 26 year old poet Kathy Jetnil-Kijiner, from the Marshall Islands, addressed the Opening Ceremony of the UN Secretary-General's Climate Summit. Adressing her baby, she makes it clear what climate change is all about - our survival, first of all the survival of those nations that are causing climate change the least.

 

Watch and share this movie widely to help get everybody on board for effective action. And no, not just by turning off the lights. We are well beyond that. We - the rich CO2 emitting nations - have to be willing to enjoy life with less - which can be so much more. Just try it out and enjoy!

 

0 Kommentare

So

21

Sep

2014

Dankbarkeit in Zeiten des Klimawandels

Ein Klimaaktionstag einmal anders

 

Statt zusammen mit mehr als 500.000 engagierten Bürgerinnen und Bürgern in der gesamten Welt für effektiven Klimaschutz zu demonstrieren, feierte ich heute die Investur einer Freundin in ihre neue Gemeinde.

 

Das Thema war aus dem 1. Tessalonicher

"Seid allezeit fröhlich;

Betet ohne Unterlass;

Seid dankbar in allen Dingen."

 

Na super, das ist ja ein (un)passendes Thema für den heutigen Tag!, dachte ich mir. Einem Tag, an dem Menschen auf der ganzen Welt den Politikern die Dramatik des Klimwandels verdeutlichen. Dankbarkeit sollen wir haben - wofür? Fröhlich sein - weswegen? Und wer glaubt schon an die Kraft des Gebetes?

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

19

Sep

2014

Wanderausstellung bringt globalen Klimawandel vor Ort

Die Ausstellung am ÖBZ in München, Bild (c) Gary Braasch
Die Ausstellung am ÖBZ in München, Bild (c) Gary Braasch

Der Klimawandel ist schon lange angekommen, v.a. bei denen, die ihn am wenigsten verursachen– Pazifikinseln, Bangladesh, Nepal – weit weg von unserem eigenen Leben. Dadurch bleibt der Klimawandel für viele Menschen in Deutschland oft noch abstrakt.

mehr lesen 2 Kommentare

Di

16

Sep

2014

Our true carbon footprint - including imports

reprinted from the Global Footprint Network

 

Charged up by activists mobilizing for the UN Climate Summit in New York next week, we delved into our carbon Footprint data to see if we could shed light on the very intractable debates swirling around nations’ responsibilities for reducing emissions. In the first graph below, our intrepid research analyst David Zimmerman found while EU countries toot their horns about declining emissions (as represented by the blue line below), the picture is not so simple.

 

Here’s what David discovered after creating an index starting at 1993: EU emissions are actually increasing (except for a 2009 recession dip) when you account for all emissions resulting from consumption by EU residents (as shown in the red line). The measurement includes goods produced outside the EU but ultimately consumed inside its borders, and excludes goods produced within the EU that are consumed outside its borders.

 

The results are very important to better understand our true carbon footprint including imports. See results at the Global Footprint Network.

0 Kommentare

Fr

12

Sep

2014

Energiegeschäfte mit Russland

Gute Geschäfte wichtiger als Sanktionen und Klimaschutz?

 

Es ist unvorstellbar: Mitten in der Ukarine-Krise und den immer weiter verstärkten Sanktionen gegen Russland schließen große Energiekonzerne bis zu milliardenschwere Abkommen mit russischen Firmen ab. Sehen Sie dazu den 9-minütigen Film im ARD mit dem Titel "Im Schatten der Sanktionen: Das große Geschäft der Ölkonzerne mit Russland."

mehr lesen 0 Kommentare

Di

12

Aug

2014

Our verse in life

The English teacher John Keating, starred by Robin Williams in the Dead Poet Society, said: "We don't read and write poetry because it's cute. We read and write poetry because we are members of the human race. And the human race is filled with passion. And medicine, law, business, engineering, these are noble pursuits and necessary to sustain life. But poetry, beauty, romance, love, these are what we stay alive for. To quote from Whitman, "O me! O life!... of the questions of these recurring; of the endless trains of the faithless... of cities filled with the foolish; what good amid these, O me, O life?" Answer. That you are here - that life exists, and identity; that the powerful play goes on and you may contribute a verse. That the powerful play goes on and you may contribute a verse. What will your verse be?" (IMDb).

mehr lesen 0 Kommentare