begeistert von Forschung   -    inspiriert von Natur    -    motiviert zum Handeln

 

Wissen

Welche Fakten sind wichtig, um über die Enkeltauglichkeit der Menschheit informiert zu sein? Wo findet man vertrauenswürdige Informationen?

Mehr wissen...

 

Unsere Angebote:

Vorträge, Workshops,
Fortbildungen, Tagungen, und  Wanderausstellungen.

Begreifen

Durch eigene Projekte erfahren, welche Themen für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen relevant sind. Dadurch kann man Informationen besser filtern und bewerten.

Mehr begreifen...

 

Unsere Angebote:

anders wandern

Citizen Science Projekte

 

Handeln

Wie kann ich mein Wissen und Begreifen effektiv einsetzen, um meinen Fußabdruck zu minimieren und um mitzuhelfen, eine nachhaltige Zukunft zu gestalten?

Jetzt handeln...

 

Unsere Angebote:

anders wandern

Wirkshops

Maßnahmen


Ich kenne niemanden, der sich, neben Job und Familie, so effektiv und selbstlos für die Belange unserer Umwelt engagiert - egal ob Workshops und Vorträge für Erwachsene oder tolle Projekte für Kinder!                                                        Angestellte an der TU München


Worauf es ankommt
Ein Text der Kraft gibt.

Für alle die Mitdenken und Mitfühlen und

trotzdem die Hoffnung nicht aufgeben.

Unser Blog: Winter4Winter

Neustart am Pürschling

Am Samstag, 18. Januar, brachen wir zu unserer ersten Tour von anders wandern auf. Die Wettervorhersage verhieß nichts  Gutes - and dann wurde es eine wunderschöne Tour!

 

Schon im Zug wurde heiß diskutiert - über Fernreisen und darüber, wer  Schuld daran ist, dass immer mehr Menschen in immer weiter entfernte Länder reisen wollen - ist es die Reiseindustrie mit ihrer Werbung oder das intrinsische Interesse der Menschen, Neues zu entdecken? Klären konnten wir die Frage nicht, aber sie war ein guter Auftakt zu einem wunderschönen Tag, der zeigte: Auch ganz in der Nähe kann man per Zug und zu Fuss wunderschöne Natur entdecken.

Kaum andere Wandersleut waren untwerwegs, so dass wir den Berg fast für uns hatten - in seiner Stille und seiner neuen Schneedecke. Eine ideale Winterwanderung, die ihrem Namen "Neustart. Winterwanderung auf den Pürschling" alle Ehre machte.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtswünsche

Ich weiss nicht, wie es euch geht. Ich jedenfalls fühle mich nicht so richtig weihnachtlich; eher etwas erschöpft, etwas unruhig, aber trotz allem glücklich, hoffnungsvoll und sehr klar.

 

Sicherlich geht es vielen so, die mit offenen Augen und Herzen miterleben, wie sich unsere Lebensgrundlagen immer weiter verschlechtern und wissen - es kommt jetzt darauf an, dass wir so schnell wie möglich unser gesamtes Leben und das System, in dem wir leben, ändern. Wir haben die Möglichkeit, eine wunderschöne neue Welt zu ermöglichen - oder eine Katastrophe unbeschreiblichen Ausmaßes zu erzeugen. Was gibt es da Motivierenderes, als alles zu geben, Ersteres zu ermöglichen?

 

Es gibt so viel zu tun, dass ich oft nicht weiß, wo anfangen - und v.a. - wo aufhören. Dabei ist es so wichtig, auch einmal Abstand zu nehmen und die Seele baumeln zu lassen; glücklich und zufrieden zu sein - trotzdem (schaut euch dazu auch unsere Touren, "anders wandern" an).

 

Ich wünsche uns, dass wir in diesen Feiertagen Energie sammeln können, Zeit haben, zur Ruhe zu kommen und ohne schlechtes Gewissen einfach mal Stille und Nichtstun zu geniessen.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Ein letztes Mal tanken

Nächsten Freitag wird mein Auto abgeholt. Ich habe es verkauft. Ich freue mich riesig auf die Zeit ohne Auto - und vermisse es jetzt schon. Von den Pros und Cons des Autobesitzens.

 

Ich habe noch nie Autos gemocht. Sie sind laut, stinken, zerstören Klima und Umwelt und sind noch dazu eine tödliche Gefahr für alles, was sich auf und an Straßen aufhält, von Insekten, Fröschen, Vögeln bis leider auch immer wieder Menschen.  Außerdem nehmen Autos unglaublich viel Platz ein, der sehr viel naturfreundlicher gestaltet werden könnte; und sie erfordern den Abbau, Transport und Bearbeitung von riesigen Mengen Material; benötigen daher allein zur Herstellung große Mengen an Energie; ganz zu schweigen von der Energie, die man zum Fahren benötigt. Autos sind also im Grunde vor allem Tonnen von Blech die Natur, Klima und am Ende uns selbst schaden und unsere Mitwelt zerstören und "verhässlichen".

 

Und doch: Autos sind eine fantastische Erfindung der Menschheit. Sie geben Freiheit, sich überall hin bewegen zu können, wohin man gerade will. Sie erlauben einem, Dinge zu transportieren, die man selbst nicht schleppen kann. Sie geben die Möglichkeit, Hund, Kind und Mann ins Auto zu packen und einfach loszufahren, ohne Angst zu haben, jemanden während der Fahrt zu verlieren. Sie halten einen warm und trocken, wenn man trotz schlechtem Wetter los muss. Sie ermöglichen einem, dahin zu fahren, wohin nicht ganz so viele Urlauber gelangen. Sie erleichtern einem späte Unternehmungen, wenn der letzte Zug nicht mehr fährt. Und wenn der Zug ausfällt, dann ist das Auto oft die einzige Alternative (und natürlich gibt es in manchen Dörfern gar kein akzeptables ÖPNV, so dass man dort im Moment nicht ohne Auto auskommt).

 

Ich habe wegen all dieser Vorteile nun 20 Jahre lang ein Auto besessen. Und ich habe mich sehr an diese Vorteile gewöhnt. Daher muss ich zugeben - es fällt mir schwer, loszulassen. Ich bin noch dazu eine der seltsamen Menschen, die eine Art persönlichen Bezug zum Auto aufbauen; obwohl ich Autos im Allgemeinen nicht mag - mein Auto mag ich.

mehr lesen 5 Kommentare

Los geht´s! Kommunaler Klimaschutz jetzt!

Das Klima-Bündnis unterstützt Kommunen auf Ihrem Weg zu effektivem Klimaschutz. Informieren und dann durchstarten! Eine Kommune nach der anderen. So schaffen wir die Wende von unten, wenn die große Politik leider nicht die notwendigen Stellschrauben schnell genug dreht.
Das Klima-Bündnis ist ein 1990 gegründetes Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen, welche sich verpflichtet haben, das Weltklima zu schützen. Die mehr als 1.700 Mitgliedskommunen aus 26 europäischen Ländern setzen sich für die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen vor Ort ein [Wikipedia]. In MV sind z.B. Rostock und Greifswald Mitglieder des Klima-Bündnis. Das Klima-Bündnis gibt Hilfestellung für Kommunen in Sachen Klimaschutz - ganz konkret z. B. mit Angeboten rund um kommunale Klimaschutzaktivitäten, aber auch für die ersten Schritte im Klimaschutz.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Empfehlung: LandArt im Winterzauber

LandArt-Winterseminar "Schneefeuer und Eiszauber"

 

3 Tage LandArt auf uriger Berghütte nahe Benediktbeuern vom 31.1. - bis 2.2.2020, organisiert vom ZUK in Benediktbeuren

 

Dieses vom Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) organisierte Seminar ist ganz im Sinne von anders wandern. Daher helfen wir sehr gerne, es bekannt zu machen:

 

Mit allen unseren Sinnen begegnen wir der winterlichen Landschaft: dem Zauber von Raureif & Schneeglitzern, der Vielfalt von Schnee - von pulvrig bis klebrig -, der Magie von Eis - von durchschimmernd bis klebbar -, dem erstaunlichen Farbenspektrum der Natur im Februar, dem Geräuschebogen - von Schneeknirschen bis zur unendlichen Stille.  Gestaltungsübungen begleiten und unterstützen uns auf dieser LandArt-Entdeckungsreise und münden in einen Raum von Zeitlosigkeit, in der jeder alleine mit Schnee, Eis und dem Element Feuer experimentieren, gestalten und Spaß haben kann.

 

Dieses Seminar stellt LandArt als eine wertvolle Methode in der Umweltbildung und im Unterricht vor. Neben der Fülle von praktischen Aktionen erhalten Sie zahlreiche Tipps, wie kreative Schaffensprozesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Natur angeregt und unterstützt werden können.

 

Das Seminar findet auf einer urigen Berghütte fern der Zivilisation bei Benediktbeuern statt.

Das Programm mit näheren Informationen finden Sie unter www.zuk-bb.de

 

 

 

Referentin: Christina Diana Wenderoth, Dipl. Informatikerin (FH), Naturpädagogin, Landart-Künstlerin; www.NaturKunstundSpiel.de

 

Leitung: Martin Malkmus, ZUK-Akademie

 

 

 

Organisatorisches

 

Datum: Fr 31.01. - So 2.02.2020

 

Ort: Kohlstattalm auf 1.000 Höhenmetern unterhalb der Benediktenwand (bei Benediktbeuern) (Die Hütte kann nur zu Fuß in ca. 1,5 Stunden auf leichtem Forstweg / Wanderweg durch den Bergwald erreicht werden)

 

Kosten: 220 Euro incl. Bio-Vollverpflegung, Unterkunft, Skript und Schneeschuhausleihe; Ermäßigung möglich. Verpflegung und Unterkunft in einfachem Hüttenschlaflager

 

Beginn: Freitag, 31.1.2010, 10:00 Uhr, Wanderparkplatz Alpenwarmbad / Benediktbeuern

 

Ende: Sonntag, 2.2.2020, ca. 16 Uhr

 

Anmeldung bis: 16.1.2020

 

Veranstalter und Kontakt: Zentrum für Umwelt und Kultur/ Sekretariat Bildung

 

Tel. 08857 / 88-759, e-mail: bildung@zuk-bb.de

Anmeldung unter  www.zuk-bb.de

mehr lesen 0 Kommentare

Weitere Blogs finden Sie auf unserer Blogseite Winter4Winter