Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.

Afrikanisches Sprichwort

Dr. Maiken Winter

Geboren und aufgewachsen in München, engagierte sich Frau Dr. Winter schon früh im Naturschutz in Bayern, u.a. als Mitglied in der Jugendgruppe des Landesbundes für Vogelschutz (LBV). Doch nach dem Biologiestudium in Tübingen trieb es sie zunächst in die USA, da die Weite und Schönheit der nordamerikanischen Prärie sie tief bewegte, und sie zum Schutz dieser einmaligen Flora und Fauna beitragen wollte.

 

Nordamerikanische Mischgrasprärie
Nordamerikanische Mischgrasprärie

Nach ihrer Promotion an der University of Missouri in Columbia arbeitete Dr. Winter lange Jahre an der Cornell Universität, Lab of Ornithology, USA. Ihr Forschungsgebiet umfasste die Fragestellung, wie sich die Zerstückelung der Landschaft auf Populationen von Prärievögeln auswirkt (siehe Veröffentlichungen auf Google Scholar). Dazu führte sie Ihre Forschungen in Missouri, Minnesota und Nord- und Süd-Dakota aus.

US Vicepräsident Al Gore und Dr. Winter
US Vicepräsident Al Gore und Dr. Winter

Seit einem Training mit dem früheren US-Vizepräsidenten Al Gore im Jahre 2007 im Rahmen des Climate Reality Projects hat sich Dr. Winter darauf fokussiert, Vorträge und Workshops über den Klimawandel, seine Konsequenzen und Lösungsmöglichkeiten zu halten. 2008 zog sie mit ihren beiden Töchtern zurück in ihre alte Heimat, wo sie freiberuflich im Bereich Wissenschafts- Kommunikatorin arbeitet. Seitdem hat Frau Winter über 200 Vorträge und Workshops gehalten.

 

Im Dezember 2012 gründete Dr. Winter den Verein WissenLeben e.V.